TRANSPARENZ

Branchenunübliche Transparenz – unser Geheimnis.

Es ist in der Beratungswelt nicht unüblich, den Erfahrungsschatz von Consultants künstlich etwas aufzubauschen, um diese möglichst schnell auf ein neues Projekt zu «verkaufen».
 

«Overselling» funktioniert nur, solange Kunden keine Grundlage haben, um die Consultants bereits vor dem Projekteinsatz vollumfänglich bezüglich deren relevanten Erfahrungen zu prüfen.
 

​Bei INDICON erlauben wir Kunden genau das: Jeder Consultant stellt mindestens zwei Referenzen zur Verfügung, die über einen vergangenen Praxiseinsatz des Consultants kompetent Auskunft geben können. Zudem kommen unsere Consultants vor Vertragsabschluss grundsätzlich immer zu einem Interview und Kennenlernen vor Ort vorbei.
 

Consultants erhalten auf der INDICON-Plattform monatliche Performancereviews von ihren Projektvorgesetzten – diese Daten legen wir gegenüber zukünftigen Kunden offen (warum auch nicht?). 

Transparenz beginnt bei der Rekrutierung: Wir überprüfen die Erfahrungen aller unserer Consultants, bevor sie auf der Plattform aufgenommen werden. Referenzen überprüfen wir minutiös. Was in den Profilen unserer Consultants steht, das stimmt – dafür legen wir bei INDICON unsere Hand ins Feuer.